Datenschutzhinweis zur Datenverarbeitung für das Instone Karriereportal

In diesem Datenschutzhinweis („Hinweis“) finden Sie Informationen zur Verarbeitungsaktivitäten bestimmter personenbezogener Daten bei der Anmeldung am und der Verwendung des Instone Recruiting System („das Portal“) zum Zwecke (i) des Anlegens eines Kontos im Portal, das u.a. zum Speichern Ihrer Bewerbungsdaten dient, und/oder (ii) der Bewerbung auf eine bestimmte Stellenausschreibung einer zur Instone Real Estate Group („IRE“ oder „wir) gehörenden Entität“. Die Datenschutzhinweise gelten für die nachstehend gelisteten gruppenzugehörigen Unternehmen:

Instone Real Estate Group AG

Instone Real Estate Development GmbH

Instone Real Estate Leipzig GmbH

In diesem Hinweis werden die Rechte und Pflichten berücksichtigt, die in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) Nr. 2016/679, „DSGVO“) festgelegt sind.

Zusammenfassung des Datenschutzhinweises zur Datenverarbeitung für das Instone Karriereportal

Anwendungsbereich
Diese Zusammenfassung gilt für Sie, wenn Sie das Instone Karriereportal verwenden möchten.

Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten und Verarbeitungszwecke
Wenn Sie sich am Portal anmelden, verarbeiten wir bestimmte personenbezogene Daten, durch die Ihre Identität ermittelt werden kann, z.B. Name, Kontaktinformationen, Kontoeinstellungen, Angaben zur Ausbildung usw., zu folgenden Zwecken: Anlegen eines Kontos und Profils, für Bewerbungen usw. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt I. des vollständigen Hinweises.

Cookies und ähnliche Tools
Wir verwenden u.U. Cookies oder ähnliche Technologien. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt II. des vollständigen Hinweises.

Empfänger Sie betreffender Daten
Wir übertragen Sie betreffende personenbezogene Daten an andere Unternehmen innerhalb der Instone Real Estate Group und an Dritte, unter anderem staatliche Behörden und Aufsichtsbehörden (z.B. Steuerbehörden), Sozialversicherungsträger, Gerichte und staatliche Organe, jeweils gemäß geltendem Recht, sowie an Empfänger außerhalb der EU-Rechtsprechung. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt III. des Hinweises.

Verwaltung Ihres Kontos
Für die Verwaltung Ihres Kontos stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt IV. des vollständigen Hinweises.

Aufbewahrungsfristen für und Löschung von personenbezogenen Daten
Sie betreffende personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zwecke der ursprünglichen Erhebung nicht mehr benötigt werden, oder zu einem durch geltende Gesetze festgelegten Zeitpunkt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt V. des vollständigen Hinweises.

Ihre gesetzlich verankerten Rechte
Wie in den jeweils geltenden Gesetzen festgelegt, haben Sie in Hinblick auf die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten eine Reihe von Rechten, z.B. das Recht, Auskunft über Ihre Daten zu erhalten, sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Herausgabe Ihrer Daten. Weitere Informationen zu den jeweiligen Ansprechpartnern finden Sie im Abschnitt VI. des vollständigen Hinweises.

Änderungen
Sowohl diese Zusammenfassung als auch der ausführliche Datenschutzhinweis unterliegen Änderungen. Sie werden über jegliche Änderungen ordnungsgemäß benachrichtigt.

Name und Anschrift des Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze, sowie anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Instone Real Estate Group AG
Baumstraße 25
45128 Essen
Germany

Phone: +49 201 45355-0
Fax:     +49 201 45355-934
E-Mail: info@instone.de

Link zum Impressum: https://www.instone.de/impressum/

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Herr Sükrü Sezgin
TÜV Informationstechnik GmbH
Langemarckstr. 20
45141 Essen

E-Mail: s.sezgin@tuvit.de

Wenn Sie Ihre Rechte als Betroffene/r wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten.

Haben Sie andere Fragen zu diesem Hinweis, wenden Sie sich bitte an Bewerbermanagement@instone.de.

I. Sie betreffende personenbezogene Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

1. Allgemein

Wenn Sie sich am Portal anmelden bzw. dieses verwenden, verarbeiten wir bestimmte personenbezogene Daten, durch die Ihre Identität ermittelt werden kann („Personenbezogene Daten“). Diese Daten geben Sie an, wenn Sie ein Konto anlegen, ein Profil einrichten und/oder sich im Portal um eine Stelle bewerben, oder es handelt sich um Daten, die wir von Ihnen oder autorisierten Dritten (z.B. zugelassenen Personalberatungsagenturen, die autorisiert sind, Sie betreffende personenbezogene Daten an uns zu übermitteln) erhalten haben. Zusätzlich zu den über das Portal erfassten personenbezogenen Daten können wir für bestimmte Zwecke im Zusammenhang mit Ihrem Profil im Portal oder mit einer bestimmten Bewerbung (z.B. im Zusammenhang mit Bewerbungsgesprächen, die wir mit Ihnen führen) in dem nach jeweiligem geltenden Recht zulässigen oder erforderlichen Umfang weitere Sie betreffende personenbezogene Daten erfassen. Wir erfassen diese personenbezogenen Daten, damit Sie im Portal ein Konto anlegen, ein Profil einrichten und/oder sich um eine Stelle bewerben können. Außerdem möchten wir Sie über neue Stellenausschreibungen benachrichtigen und Ihnen Informationen über Karrieremöglichkeiten senden.

2. Anlegen eines Kontos und Profils

Wenn Sie im Portal ein Konto anlegen, erfassen wir folgende Sie betreffende personenbezogene Daten, um das Konto anlegen zu können:

E-Mail-Adresse, Kennwort, Vorname, Nachname, Land des Wohnsitzes.

Kontoeinstellungen bezüglich der Zugänglichkeit Ihres Profils (Empfänger) und Ihrer Einwilligung, Benachrichtigungen über neue Stellenausschreibungen und Informationen über Karrieremöglichkeiten.

Außerdem speichern wir jedes Mal, wenn Sie sich an Ihrem Konto anmelden, Datum und Uhrzeit Ihrer Anmeldung, damit Sie überprüfen können, wann Sie zuletzt angemeldet waren, und damit wir Sie benachrichtigen können, wenn eine Löschung Ihres Kontos aufgrund langer Inaktivität bevorsteht (s. Abschnitt IV unten).

Wenn Sie im Portal ein Profil anlegen, erfassen wir folgende Sie betreffende personenbezogene Daten, um das Profil entsprechend füllen und die betreffenden personenbezogenen Daten speichern zu können:

Obligatorische Informationen: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, primäre Telefonnummer, Anschrift, Stadt, Land, Bundesland/Region, Reisepräferenzen, höchster Schulabschluss, Region der Bildungseinrichtung, Land der Bildungseinrichtung, Name der Bildungseinrichtung, ob eine Verpflichtungserklärung für ein Arbeitsvisum benötigt wird, Lebenslauf.

In beiden Fällen (Anlegen eines Kontos bzw. Profils) werden automatisch die folgenden zusätzlichen personenbezogenen Daten erfasst, um Ihr Benutzererlebnis im Portal zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt II. des vollständigen Hinweises.

IP-Adresse und Informationen zur Verwendung des Portals

Sie können zum Anlegen des Profils im Portal Ihre personenbezogenen Daten verwenden, die bei Dritten gespeichert sind (z.B. LinkedIn, Xing, Facebook). Sofern wir in unserer Kommunikation Social Media einbinden und Sie auf deren Dienste zugreifen, gelten die Datenschutzbedingungen des jeweils genutzten Social Media Dienstes.

Sobald Sie sich im Portal registriert haben, können Sie weitere Informationen in Ihr Profil eingeben und/oder hochladen, z.B. Ihren Lebenslauf, ein Anschreiben, Anhänge (sowohl allgemeine als auch bewerbungsspezifische) und weitere Profilinformationen (wie haben Sie von dieser Stelle erfahren, Details zur Quelle, ob unsere Personalverantwortlichen Sie im Zusammenhang mit Stellenangeboten, die für Sie möglichweise interessant sind, kontaktieren dürfen), Informationen zu Ihrer Ausbildung und Berufserfahrung sowie zu beruflichen Zertifikaten, Sprachkenntnissen und Mobilität.

3. Bewerbung

Sie haben auch die Möglichkeit, sich im Portal ausschließlich um eine bestimmte Stelle zu bewerben. In diesem Fall können Sie – zusätzlich zu den im Abschnitt I.2. beschriebenen Informationen – weitere stellenspezifische Informationen übermitteln, z.B. ob Sie berechtigt sind, in dem Land zu arbeiten, für das die Stelle ausgeschrieben ist, um die Sie sich bewerben, u.a. Wir verwenden die hier und im Abschnitt I.2 beschriebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsprozesses. Dieser beinhaltet ggf. eine Prüfung Ihrer Bewerbung und die Durchführung von Bewerbungsgesprächen, telefonisch und persönlich.

4. Umfragen

Wir führen von Zeit zu Zeit Umfragen durch, um unsere Prozesse zu optimieren. Sofern dies gesetzlich zulässig ist – oder auf Grundlage Ihrer konkreten Einwilligung – bitten wir Sie u.U. von Zeit zu Zeit, an solchen Umfragen teilzunehmen. Diese Umfragen werden entweder direkt von Instone oder von einem spezialisierten externen Datenverarbeiter im Auftrag von Instone durchgeführt. Zu diesem Zweck erhält der externe Datenverarbeiter Sie betreffende personenbezogenen Daten nur in dem Umfang, der zur Durchführung der Umfrage erforderlich ist, und in jedem Fall nur in dem gesetzlich zulässigen Umfang bzw. dem Umfang, in den Sie eingewilligt haben. Die Teilnahme an einer solchen Umfrage ist freiwillig, und eine Nichtteilnahme hat keine negativen Auswirkungen auf Ihre aktuellen oder zukünftigen Bewerbungen.

5. Kommunikation mit Instone über das Portal und Erhalt von Benachrichtigungen über neue Stellenausschreibungen und Informationen über Karrieremöglichkeiten

Sie können über das Portal mit uns kommunizieren (z.B. Fragen zu einer Bewerbung, zu einer Stelle oder zu Ihrem Profil im Portal stellen). In diesem Kontext verarbeiten wir Sie betreffende personenbezogene Daten (einschließlich der Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer solchen Anfrage mitgeteilt haben) in dem Umfang, der zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir verwenden die Informationen nicht für andere Zwecke. Die Verarbeitung ist notwendig, um Schritte bezüglich Ihrer Anfrage zu unternehmen, bevor ggf. ein Vertrag abgeschlossen wird, sowie gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Ausgehend von den Einstellungen, die Sie beim Anlegen Ihres Kontos im Portal in den Kontoeinstellungen oder zu einem späteren Zeitpunkt im Abschnitt mit den Einstellungen Ihres Profils vorgenommen haben (Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), senden wir Ihnen Benachrichtigungen (Newsletter) über neue Stellenausschreibungen und/oder Informationen über Karrieremöglichkeiten. Sie können Ihre Einwilligung zurückziehen, indem Sie Ihre Kontoeinstellungen dahingehend ändern, dass Sie keine Benachrichtigungen über neue Stellenausschreibungen und/oder Informationen über Karrieremöglichkeiten mehr erhalten möchten.

6. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zusätzlich zu den obigen Abschnitten 1. bis 5. können Sie betreffende personenbezogene Daten auch verarbeitet werden, wenn Instone dies für notwendig hält, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) und lit. c) DSGVO) oder aus anderen legitimen Gründen (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO), z.B. Festlegung, Ausübung oder Schutz der Rechte von Mitgliedern der Instone Real Estate Group. Sie betreffende personenbezogene Daten werden außerdem im Zusammenhang mit dem Betrieb und der Verwaltung der IT-Systeme der Instone Real Estate Group (sowohl intern als auch extern verwaltete Systeme) verwendet.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist für den Abschluss und/oder die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen notwendig. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist freiwillig. Wenn Sie jedoch keine personenbezogenen Daten angeben, kann dies die Bewerbungsprozesse oder die Bereitstellung des Portals verzögern oder unmöglich machen.

II. Cookies und ähnliche Tools

Beim Besuch unserer Website kann es sein, dass durch uns veranlasst Informationen in Form eines „Cookies“ auf Ihrem Computer abgelegt werden. „Cookies“ sind kleine Textdateien, die von einem Webserver auf Ihre Festplatte kopiert werden. Cookies enthalten Informationen, die später von einem Webserver in der Domäne gelesen werden können, in der das Cookie an Sie vergeben wurde. Die von uns verwendeten Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.

Wir verwenden sog. Sitzungs-Cookies (Session-Cookies) und sog. persistente Cookies. Die meisten von uns verwendeten Cookies sind sog. Session-Cookies, welche erforderlich sind, um Ihren Besuch konsistent zu halten, d.h. um sicherzustellen, dass z.B. Ihre Angaben während der Sitzung erhalten bleiben. Diese Session-Cookies werden nach Ende der Sitzung automatisch gelöscht.

Persistente Cookies verbleiben für einen längeren Zeitraum auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns etwa die nachfolgend beschriebenen Tools zur Webanalyse zu nutzen.

Auf der Website kommen folgende Cookies zum Einsatz:

Cookie

Zweck

Gültigkeitsdauer

_ga

Google Analytics

2 Jahre

_gid

Google Analytics

1 Tag

_gat

Google Analytics

0

Sie haben die Möglichkeit, Cookies anzunehmen oder abzulehnen. Die Mehrzahl der Webbrowser nimmt Cookies automatisch an. Sie können jedoch in der Regel über die Browsereinstellungen festlegen, dass Cookies abgelehnt werden sollen. Wenn Cookies abgelehnt werden, kann es sein, dass Sie einige Funktionen der Website nicht mehr nutzen können. Wenn Cookies akzeptiert werden, können Sie die akzeptierten Cookies zu einem späteren Zeitpunkt wieder löschen. Wenn Sie die Cookies löschen, werden alle Einstellungen, die von diesen Cookies gesteuert werden, einschließlich Werbeeinstellungen, gelöscht und können möglicherweise nicht mehr wiederhergestellt werden. Weiterführende Informationen zu den Cookie-Einstellungen gängiger Webbrowser finden Sie unter folgendem Link:

http://meine-cookies.org/cookies_verwalten/index.html

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

III. Empfänger

Die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern erhalten Zugriff auf einige der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, wie beispielsweise: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, primäre Telefonnummer, Anschrift, Stadt, Land, Bundesland/Region, Reisepräferenzen, höchster Schulabschluss, Region der Bildungseinrichtung, Land der Bildungseinrichtung, Name der Bildungseinrichtung, ob eine Verpflichtungserklärung für ein Arbeitsvisum benötigt wird, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse.

1. Konzernweites Instone-Portal

Wir übertragen Sie betreffende personenbezogene Daten an andere Unternehmen der Instone Real Estate Group, insoweit dies gemäß Art. 6 (1) (f) DSGVO für die legitimen Interessen von Instone gesetzlich zulässig ist, um Bewerbungen und Bewerberinformationen auf Konzernebene zu verwalten und in einigen Fällen den Bewerbern die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen personenbezogenen Daten zu verwalten.

Nur autorisierte Mitarbeiter der IRE erhalten auf „Need-to-know“-Basis Zugriff auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten; dies schließt die Offenlegung dieser Daten für die Mitarbeiter der Personalabteilung auf „Need-to-know“-Basis ein. Bestimmte Führungskräfte, Manager und Mitarbeiter anderer Unternehmen der Instone Real Estate Group erhalten u.U. ebenfalls auf „Need-to-know“-Basis Zugriff auf bestimmte personenbezogene Daten, wenn legitime geschäftliche Gründe dies erfordern (z.B. zum Zweck der Vereinbarung eines Bewerbungsgesprächs oder nach Bedarf während eines Bewerbungsprozesses).

 

 

2. Auftragsverarbeiter

Wir setzen externe Dienstleister für die Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten ein. Beispielsweise unterstützen uns Dienstleister beim Betrieb unserer Websites, IT-Systeme und Anwendungen. Unsere Dienstleister verarbeiten personenbezogene Daten nur gemäß den Weisungen und unter der Kontrolle der IRE und ausschließlich zu den in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Zwecken. Wir stellen sicher, dass dabei angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen zum Einsatz kommen, um ihre personenbezogenen Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

3. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten können innerhalb der IRE beispielsweise zur Erfüllung vertraglicher Pflichten weitergegeben werden.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem an Behörden weitergeben, wenn dies nach dem anwendbaren Recht erforderlich ist.

IV. Verwaltung Ihres Kontos

Für die Verwaltung der Art und des Umfangs der Daten, die wir von Ihnen speichern, stehen Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung.

Sie können Ihre Daten jederzeit über Ihr Benutzerkonto einsehen.

Sie können Informationen in Ihrem Profil jederzeit, eigenständig korrigieren und/oder vervollständigen.

Sie können Ihr gesamtes Konto jederzeit löschen.

Sie können alle oder ausgewählte Informationen in Ihrem Profil löschen.

Sie können eine Bewerbung zurückziehen.

Die Punkte 3 bis 5 führen zur Löschung der personenbezogenen Daten, wie oben beschrieben, ausgenommen die Daten, deren Aufbewahrung gesetzlich vorgeschrieben ist.

V. Aufbewahrungsfristen und Löschung von personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Wegfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften und dem Stand der Technik gesperrt oder gelöscht. Dies betrifft z.B. Ihr Konto, wenn Sie sich länger als zwei Jahre nicht angemeldet haben. In diesem Fall erhalten Sie eine separate Benachrichtigung, in der Sie über die bevorstehende Löschung informiert werden.

VI. Ihre gesetzlich verankerten Rechte

Gemäß den in den entsprechenden Gesetzen (d.h. in der DSGVO) festgelegten Bedingungen haben Sie folgende Rechte:

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Diese Auskünfte umfassen u.a. die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden.
Sie haben das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, anzufordern. Für alle weiteren von Ihnen angeforderten Kopien können wir ein angemessenes Entgelt auf Grundlage der Verwaltungskosten erheben.
Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Je nach Zweck der Verarbeitung haben Sie das Recht, unvollständige Daten vervollständigen zu lassen, auch durch Bereitstellung einer ergänzenden Mitteilung.
Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden): Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten gelöscht werden. Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund gesetzlicher Speicherfristen auch nach einem Antrag auf Löschung noch zur Speicherung bestimmter personenbezogener Daten von Ihnen verpflichtet sein können.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. In diesem Fall werden die entsprechenden Daten markiert und dürfen von uns nur für bestimmte Zwecke verwendet werden.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten an eine andere Entität zu übermitteln, ohne von uns daran gehindert zu werden. Soweit unsere Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit unserer Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung vor deren Widerruf zu beeinträchtigen.
Widerspruchsrecht:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns Widerspruch einzulegen, und Sie können verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten nicht länger verarbeitet werden. Wenn Sie ein Widerspruchsrecht haben und dieses Recht ausüben, werden Sie betreffende personenbezogene Daten nicht länger für diese Zwecke verarbeitet. Durch die Ausübung dieses Rechts entstehen keine Kosten.

Ein solches Widerspruchsrecht ist u.U. nicht gegeben, insbesondere dann, wenn die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten erforderlich ist, um vor Abschluss eines Vertrags Schritte zu unternehmen oder um einen bereits abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen.

Bitte beachten Sie, dass die o.g. Rechte u.U. durch geltende nationale Datenschutzgesetze eingeschränkt werden.

Wenn Sie Ihre Rechte als Betroffene/r wahrnehmen möchten, richten Sie Ihre Anfrage bitte an den Datenschutzbeauftragten Herrn Sükrü Sezgin, den Sie unter s.sezgin@tuvit.de erreichen.

Im Falle von Beschwerden haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere im Land Ihres ständigen Wohnsitzes bzw. in dem Land, in dem sich der mutmaßliche Verstoß gegen die DSGVO ereignet hat.

VII. Änderungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise bei Bedarf anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in den Datenschutzhinweisen umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Die aktualisierten Datenschutzhinweise werden jeweils auf unserer Website veröffentlicht. Vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften treten alle Änderungen in Kraft, sobald die aktualisierten Datenschutzhinweise veröffentlicht werden. Sollten wir einer gesetzlichen Informationspflicht unterliegen, werden wir Sie zusätzlich über wesentliche Änderungen informieren.

VIII Gültigkeit

Diese Datenschutzhinweise gelten ab ihrer Bekanntgabe auf unbestimmte Zeit fort.

Bekanntgegeben am: 31.08.2018